Informationsmedizin

Die schonende zahn-medizinische Diagnostik

Jeder Mensch hat eine optimale harmonische Schwingung für sein Gesamtenergiefeld, bei welchem der Funktionszustand aller Organe ideal ist. Eine Abweichung von diesem harmonischen Zustand führt kurz- oder langfristig zu Erkrankungen.

Durch moderne Diagnostik- und Therapieverfahren können wir diese Abweichungen messen, darstellen und therapieren. Ziel ist, eine Krankheit bereits in ihrer Entstehung zu erkennen – also noch bevor sie zu Gewebeveränderungen geführt oder Symptome verursacht hat.

In unserer Praxis für ganzheitliche und umwelt- Zahnmedizin steht dieses Diagnostikverfahren am Anfang jeder systemischen und interdiszilpinären zahnärztlichen Grunduntersuchung.

Die Messung erfolgt auf Basis der Quantenphysik durch ein Grund-Screening der wichtigsten Bereiche der Körpers. Dabei wird der Ordnungszustand der physiologischen Prozesse bewertet und daraus molekularbiologische Rückschlüsse auf die Funktion der einzelnen Organe gezogen.

Dadurch können Störherde aufgespürt und gezielt beseitigt, Materialien und Nahrungsmittel auf ihre Verträglichkeit getestet und die besten Therapiekombinationen simuliert und optimal eingesetzt werden.

Diese faszinierende Messtechnik vereint die Vorzüge der Homöopathie, Phytotherapie, Elektroakupunktur nach Voll, Bioresonanztherapie und andere Therapieverfahren. Dazu ist sie eng mit den Grundsätzen der TCM – Traditionellen Chinesischen Medizin – verbunden und somit bestens kombinierbar mit traditionellen und modernen Akupunktur-Verfahren (Körper-, Ohr-, Mund-Akupunktur).

Die Untersuchung ist absolut schmerzfrei, vollkommen entspannend, zuverlässig (über 80% Übereinstimmung zu herkömmlichen Diagnostikverfahren, wie z.B. Ultraschall, CT und MRT) und auch für Kinder bestens geeignet, denn für die Untersuchung werden weder Mittel verabreicht (Kontrastmittel) noch Körpersäfte (Blut) entnommen.

Gemeinsam mit dem Patienten werden dann die Auswertungsergebnisse besprochen und die Therapieziele festgelegt.