Marktstr. 16
71254 Ditzingen
T. 071 56 - 81 55
praxis@no_Spamdr-nadj-papp.de

Praxis für ganzheitliche Zahnmedizin
Den Menschen als Ganzes sehen
Dr. / Med. Univ. Budapest
Master of Arts - Integrated Dentistry
Master of Business Administration
Edith Nadj-Papp
Praxis für ganzheitliche Zahnmedizin
Den Menschen als Ganzes sehen
dr-nadj-papp.de: Fragen Sie uns
Praxis für ganzheitliche Zahnmedizin
Dr. Nadj-Papp Praxis für ganzheitliche Zahnmedizin
Dr. Edith Nadj-Papp Praxis für ganzheitliche Zahnmedizin
Dr. Edith Nadj-Papp
Dr. Nadj-Papp
Dr. Edith Nadj-Papp, Ditzingen
Praxis für ganzheitliche Zahnmedizin, Ditzingen
Dr. Nadj-Papp, Ditzingen
Dr. Edith Nadj-Papp in Ditzingen
Fragen Sie uns!  Tel 07156 - 8155
Wir sprechen:  dr-nadj-papp.de: Sprachen

Zahnersatz

Schöne Zähne für ein ganzes Leben

So robust unsere Zähne eigentlich sind  – es lauern doch viele Gefahren, die im Laufe unseres Lebens zur deutlichen Schädigung bis hin zum Verlust eines Zahnes führen können. Dazu gehören

  • Karies
  • Parodontitis
  • Unfälle
  • Erkrankungen des Zahnnervs

Zudem kommt es immer wieder vor, dass einzelne Zähne überhaupt nicht angelegt sind und dann ein Ersatz für sie geschaffen werden muss. In all diesen Fällen sind wir für Sie da, um weitere Zahnschäden zu verhindern, bestehende Schäden auszubessern oder fehlende Zähne zu ersetzen.

Der Weg zum richtigen Zahnersatz

Kronen, Brücken, Implantate oder Prothesen? Häufig stehen Patienten vor der Frage, welcher Zahnersatz für sie die beste Lösung ist. Generell gilt es, dass festsitzende Versorgungen besser sind als Prothesen. Somit sind Kronen, Brücken oder Implantate die erste Wahl.

Kronen sind dann angezeigt, wenn der sichtbare Anteil einzelner Zähne ersetzt werden muss. Als Verankerung können die natürliche Zahnwurzel oder ein Implantat dienen.

Brücken, die eine Zahnlücke überspannen, werden von den Nachbarzähnen oder Implantaten getragen. Allerdings müssen hierfür mitunter gesunde Nachbarzähne stark beschliffen werden. Ein weiterer Nachteil ist der fehlende Druckreiz beim Kauen im Bereich der Zahnlücke, was langfristig die Rückbildung des Kieferknochens beschleunigt.

Implantate dienen als künstliche Zahnwurzel. Auf ihnen können Kronen, Brücken und Teil-Prothesen verankert werden. Insbesondere Keramik-Implantate verhelfen zu einer sehr ästhetischen Lösung, die ein normales Kaugefühl ermöglicht, dem Knochenabbau vorbeugt und die Nachbarzähne schont.

Prothesen ermöglichen den Ersatz mehrerer Zähne bis hin zum zahnlosen Kiefer. Zu den wichtigsten Formen gehören

  • mit Klammern befestigte Teilprothesen (eher preisgünstige, herausnehmbare Lösung, die jedoch keine stabile Verankerung bietet und damit die Nachbarzähne belastet, einfach zu reinigen, mitunter schwierig in der Handhabung, sichtbare Klammern)
  • Befestigung an den vorhandenen Zähnen mit Geschiebe oder Anker (herausnehmbar, einfach zu reinigen, mitunter schwierig in der Handhabung, Nachbarzähne müssen abgeschliffen werden)
  • Teleskopkronen (hohe Stabilität und Langlebigkeit, starkes Beschleifen der Nachbarzähne nötig, herausnehmbar, einfach zu reinigen)
  • Vollprothese beim zahnlosen Kiefer (Haftung nicht optimal, insbesondere im Unterkiefer, kein guter Kaukomfort, ständiges Unsicherheits- und Fremdkörpergefühl, Geschmack kann beeinträchtigt sein)

Wenn Prothesen nicht sorgfältig genug gesäubert werden, bieten sie einen Nährboden für Bakterien, Pilze und Viren und erhöhen das Risiko für bestimmte Erkrankungen, wie z:B. Lungenentzündung, Herzinfarkt und Schlaganfall. Zu den weiteren möglichen Problemen gehören Druckstellen und verstärkter Knochenabbau.

Neben der Frage, welche Art von Zahnersatz der Richtige ist, stellt sich die Frage nach dem passenden Material. Je nach Aufgabe kommen Versorgungen aus Kunststoff (z.B. Prothese), aus Metall (Goldkrone, Titanimplantat) und aus Keramik (Krone, Implantat …) in Frage. Als das beste Material für Zahnersatz gilt Vollkeramik. Er zeichnet sich durch höchste Qualität, perfekte Funktionalität sowie edles und natürliches Aussehen aus.

In der ganzheitlichen Zahnmedizin wird Vollkeramik für die Herstellung vom ästhetischen und biologischen Zahnersatz verwendet, wie z.B. Inlays, Kronen, Brücken, Teleskope oder Implantate.

Gleich, um welchen Zahnersatz es geht, eine Zahnrestauration ist kein genormtes Industrieprodukt. Ein individuell optimales Ergebnis kann nur durch hohe theoretische und manuelle Fachkompetenz und perfekt eingespielte Abläufe zwischen allen Beteiligten – Zahnarzt, zahnmedizinische Fachassistenz und Zahntechniker – erreicht werden. Dafür sind ständige Fortbildung, langjährige Erfahrung und enge Zusammenarbeit erforderlich.

Schöne Zähne machen gesund!

Kaputte oder fehlende Zähne sind nicht nur unschön, sie ziehen mitunter auch schwerwiegende Beschwerden nach sich, wie zum Beispiel:

  • Erschwerte Nahrungsaufnahme
  • Belastung des Verdauungstraktes
  • Ohrgeräusche
  • Sprachstörungen
  • Fehlbelastungen des gesamten Halteapparates
  • Kopf-, Nacken- und Rückenschmerzen
  • Beckenschiefstand
  • Veränderung der Blutwerte
  • Schwächung des Immunsystems
  • Psychische Beschwerden

Somit sollten kaputte und fehlende Zähne sehr ernst genommen werden.

In Zahnersatz zu investieren bedeutet, in die eigene Gesundheit zu investieren, da der Zustand des Kauapparates maßgeblich den Ernährungszustand und somit das Immunsystem beeinflusst. Durch einen schlecht sitzenden Zahnersatz ist die Vorverdauung durch den Speichel im Mund nur noch eingeschränkt möglich. Dies bedeutet, dass wichtige Vitamine und Mineralstoffe vom Darm nicht richtig aufgenommen werden und somit zu Mangelerscheinungen oder zu Unterernährung führen können. Durch das angeschlagene Immunsystem steigt die Gefahr von Infektionen und somit auch einer Parodontitis, die ihrerseits zu weiterem Zahnverlust führen kann.

Ästhetischer Zahnersatz – für ein gewinnendes Lächeln

"Schönheit verzaubert und schenkt uns ein Lächeln." Gabriel Garcia Márquez
Ein Lächeln ist die kürzeste Verbindung zwischen zwei Menschen.

Ob Mann oder Frau - ein attraktives Gesicht und schöne Zähne gelten als Zeichen für Erfolg und Zufriedenheit. Ein strahlend schönes Lächeln wird mit Gesundheit, Attraktivität, Erfolg, Aufgeschlossenheit, Erotik und Jugend in Verbindung gebracht. Somit sind die Zähne weit mehr als nur Kauwerkzeuge. Sie sind, eingebettet in ein schönes Lächeln, die Visitenkarte unseres Körpers.

Stellen Sie sich einen Star vor, der beim Lachen, kaputte, bräunliche und schiefe Zähne zeigt. Unvorstellbar! Die soziale Akzeptanz und die intellektuelle Wertigkeit hängen unter anderem von der persönlichen Ausstrahlung und Gesundheit der Zähne ab. Mit Lachen verbinden wir nur schöne Dinge, wie Freude, Harmonie, Sympathie, Vitalität und Erfolg.

Mittlerweile gibt es zahlreiche effektive Möglichkeiten, die Wirkung Ihrer Zähne zu optimieren und die jugendliche Ausstrahlung Ihrer Zähne zu bewahren und wiederherzustellen. Neben Bleaching gehören hierzu hauchdünne Verblendschalen (Veneers), Inlays oder Kronen aus Vollkeramik.

Wenn ein Zahn beschädigt ist oder fehlt, können wir Ihnen die perfekte Lösung anbieten:
Einen Zahn, der kaum von den natürlichen Zähnen zu unterscheiden ist.
Das bedeutet für Sie, unbekümmert zu lachen, zu sprechen und zu essen. Strahlend schön und gepflegt sein, Gesundheit und Wohlbefinden ausstrahlen. All dies bietet Zahnersatz aus Vollkeramik.

Hier erfahren Sie, welche Vorteile und vielfältigen Möglichkeiten Ihnen Zahnersatz aus Vollkeramik bietet.