Marktstr. 16
71254 Ditzingen
T. 071 56 - 81 55
praxis@no_Spamdr-nadj-papp.de

Praxis für ganzheitliche Zahnmedizin
Den Menschen als Ganzes sehen
Dr. / Med. Univ. Budapest
Master of Arts - Integrated Dentistry
Master of Business Administration
Edith Nadj-Papp
Praxis für ganzheitliche Zahnmedizin
Den Menschen als Ganzes sehen
dr-nadj-papp.de: Fragen Sie uns
Praxis für ganzheitliche Zahnmedizin
Dr. Nadj-Papp Praxis für ganzheitliche Zahnmedizin
Dr. Edith Nadj-Papp Praxis für ganzheitliche Zahnmedizin
Dr. Edith Nadj-Papp
Dr. Nadj-Papp
Dr. Edith Nadj-Papp, Ditzingen
Praxis für ganzheitliche Zahnmedizin, Ditzingen
Dr. Nadj-Papp, Ditzingen
Dr. Edith Nadj-Papp in Ditzingen
Fragen Sie uns!  Tel 07156 - 8155
Wir sprechen:  dr-nadj-papp.de: Sprachen

Vollkeramik-Inlays

Inlays sind Einlagefüllungen die als Endergebnis eines beträchtlichen Aufwands entweder in einem zahntechnischen Labor oder mit Hilfe eines CAD Gerätes (CEREC) hergestellt werden.

In der Regel werden Sie entweder aus einer Hochgoldlegierung oder aus Vollkeramik hergestellt.

Ein Inlay aus Keramik hat viele Vorteile:

Er ist unauffällig, lichtdurchlässig und passt sich der Zahnfarbe und der Zahnstruktur bestens an. Zudem haben Keramik-Inlays im Vergleich zu anderen Arten von Füllungen eine deutlich längere Haltbarkeit und Körperverträglichkeit. Sie gelten als umweltverträglich und biologisch absolut unbedenklich. Wird ein Keramik-Inlay eingegliedert, ist es in Farbe und Form nicht mehr vom echten Zahn zu unterscheiden. Durch seine Natürlichkeit und Passgenauigkeit genügt er höchsten qualitativen und ästhetischen Ansprüchen.

Das Verfahren

Bei der Präparation für ein Inlay  muss der Zahn sehr sorgfältig vorbereitet werden. Die vorhandene Füllung und Karies werden entfernt, der Zahn geglättet und für einen Abdruck vorbereitet.

Bei dem so genannten indirekten Inlay-Verfahren, werden die Inlays nach der Abdrucknahme im Labor angefertigt. Dies erfordert die Anfertigung eines Provisoriums für die Übergangszeit.

Der Vorteil des Direkten- CEREC-Verfahrens ist, dass das Inlay sofort hergestellt  und auch eingesetzt werden kann.  Das erspart dem Patienten  den zweiten Zahnarzt-Besuch.

Eine neue CEREC-Software von der Firma Sirona rekonstruiert die ursprüngliche Kaufläche individuell und naturgetreu nach der Formel für den genetischen Bauplan. Die bioenergetische Kauflächengestaltung ermöglicht die Rekonstruktion selbst vollständig zerstörter Kauflächen. Dabei kann das Programm anhand der Merkmale eines einzigen intakten Zahnes auf die natrürlich angelegte Gestalt aller anderer Zähne schließen.

Das Ergebnis, naturgetreue und exakte Versorgungen in höchster Qualität.

Indikationen

  • Der Wunsch des Patienten nach einer dauerhaften, ästhetischen und biologisch hervorragend vertäglichen Zahnrestauration
  • Metallunverträglichkeit
  • Kunststoffunverträglichkeit

Kosten

Die zahlreichen Bearbeitungs- und Behandlungsschritte machen das Keramik-Inlay zu einer sehr hochwertigen Versorgung. Die Kosten für eine Keramik-Inlay schwanken zwischen 300 und 900 Euro pro Zahn - je nach Aufwand. In Anbetracht ihrer Langlebigkeit relativiert sich der Preis. Manche Inlays halten auch 20-30 Jahre und mehr. Somit lohnt sich diese Investition in jedem Fall.