Marktstr. 16
71254 Ditzingen
T. 071 56 - 81 55
praxis@no_Spamdr-nadj-papp.de

Praxis für ganzheitliche Zahnmedizin
Den Menschen als Ganzes sehen
Dr. / Med. Univ. Budapest
Master of Arts - Integrated Dentistry
Master of Business Administration
Edith Nadj-Papp
Praxis für ganzheitliche Zahnmedizin
Den Menschen als Ganzes sehen
dr-nadj-papp.de: Fragen Sie uns
Praxis für ganzheitliche Zahnmedizin
Dr. Nadj-Papp Praxis für ganzheitliche Zahnmedizin
Dr. Edith Nadj-Papp Praxis für ganzheitliche Zahnmedizin
Dr. Edith Nadj-Papp
Dr. Nadj-Papp
Dr. Edith Nadj-Papp, Ditzingen
Praxis für ganzheitliche Zahnmedizin, Ditzingen
Dr. Nadj-Papp, Ditzingen
Dr. Edith Nadj-Papp in Ditzingen
Fragen Sie uns!  Tel 07156 - 8155
Wir sprechen:  dr-nadj-papp.de: Sprachen

Kraniofaziale Orthopädie

Die kraniofaziale Orthopädie ist ein interdisziplinäres Konzept zur Diagnostik und Therpie von Muskel- und Gelenkerkrankungen.

Das Zusammenspiel von Kieferanomalien und Körperfehlhaltungen führt zur Fehlbelastung des gesamten Skeletalsystems. Besondere Bedeutung hat diese Verbindung bei Kindern und Jugendlichen. Denn eine frühzeitiger Erkennung und Behandlung im Kindesalter hat eine präventive Bedeutung für die spätere Enwicklung und Erscheinung beim Erwachsenen.

Viele Einflüsse können Köperfehlhaltungen auslösen. Z.B.:

  • Krafteinwirkungen, Unfälle, Verletzungen
  • Native Gewohnheiten
  • Körperliche Überbelastungen oder Unterforderungen
  • Narben und Wundheilungsstörungen
  • Umweltbelastungen
  • Ernährungsfehler und Mangelzustände
  • Hormonelle Störungen
  • Immunologische Störungen
  • Psychische Irritationen

Die körperlichen Abläufe sind so gesteuert, dass jegliche Abweichung von der Norm das Regulationsmechanismus aktiviert, der die Ordnung wieder herstellen soll.

Bei akuten Erkrankungen, wo die Einflüsse von kurzer Dauer sind, läuft das schnell ab. Je länger sie jedoch bestehen, umso mehr werden die regulativen Mechanismen des Körpers beansprucht und umso mehr Energie muss für die Wiederherstellung des Gleichgewichts aufgebracht werden. Energie, die in anderen Bereichen des Körpers fehlen.

Dauernd anhaltende Irritationen übermüden das System. Es treten chronische Veränderungen in der Struktur, Funktion und Steuerung der Zellen, Geweben und Organen auf. Diese lösen Kettenreaktionen aus und führen zu weiteren Abweichungen.

Die Dysharmonie ist für die Betroffenen sehr oft in Form von chronischen Schmerzen spürbar. Somit sind die Beschwerden als ein Warn-Sygnal zu sehen, ein Ausdruck der Überbelastung und eine Aufforderung etwas zu ändern z.B. an seinen Lebens- und Essgewohnheiten.

Wie entstehen die Veränderungen im Muskulo-Skeletal-System?

Die Basis stellen die genetischen Gegebenheiten, die durch äußeren und inneren Faktoren beeinflusst werden. Unser Körper ist sehr rational gesteuert. Somit werden die Bereiche, die stark beansprucht werden aufgebaut und die, die selten benötigt werden, abgebaut. Das führt dazu das bestimmte Körper-Bereiche besser ausgebildet sind als andere.

Dieses Zusammenspiel von Form und Funktion beeinflusst auch das muskulo-skeletale System und kann zur diagnostischen und therapeutischen Zwecken eingesetzt werden. Z.B. in der Funkionskieferorthopädie zur gezielten Befundaufnahme und Korrekturen des Kauens, Sprechens, Schluckens oder Atmens.

Die Muskelzellen sind in das Bindegewebe eingebettet, miteinander zu Muskelfasern verbunden und die Muskelfasern zu Muskelfaserbündel vereint. Das ganze Muskelfaserbündel liegt in dem Muskelbeutel, der wiederum auch aus Bindegewebe besteht. Befestigt sind die Muskelbeutel durch die bindegewebshaltigen Sehnen an das Bindegewebe des Knochens.

In dem Bindegewebe finden wir neben den Blut- und Lymph-Gefäße und Nervenfasern auch weitere faserige Bestandteile (wie z.B. Elastische- und Kollagene-Fasern), zelluläre Bestandteile (z.B. Abwehrzellen des Immunsystems) oder auch Makromoleküle (z.B. Enzyme, Kohlenhydrate).

Jeglicher Stoff- oder Informationsfluss zwischen den einzelnen Zellen wird somit durch das Bindegewebe vermittelt und sichergestellt.  Das heisst, sowohl "gute Stoffe" , die die Zellen für ihre ordnungsgemäße Funktion brauchen, als auch Schadstoffe, die die Zellen belasten, werden vom Bindegewebe sichergestellt oder abtransportiert.

Wenn das Bindegewebe überlastet ist, kann das zu Veränderungen im System führen. Nachdem das Bindegewebe des gesamten Körpers kettenmäßig miteinande verbunden ist, löst jede Veränderung in diesem System automatisch eine andere in dem Bereich aus.

kraniofaziale Orthopädie

Wie hängt der Kopf- und Kieferbereich mit dem restlichen Teil des Körpers zusammen?

Die Befestigung des Unterkiefers erfolgt durch das Bindegewebe an der Schädel-Basis und ist mit der Hals-, Hinterkopf- und Nacken-Muskulatur verbunden. Die räumliche Lage des Unterkiefers hängt somit von dem Spannungszustand des Bindegewebes und der Muskulatur ab.

Das bedeutet, dass Fehlfunktionen und Fehlhaltungen im Kopf-Kiefer-Gesichts-Bereich eine Auswirkung haben auf andere Teile des Musculo-Skeletal-Systems und umgekehrt: Veränderungen in den unterschiedlichen Körperregionen können sich auf den Mund-Kiefer-Gesichts-Kopf-Bereich auswirken.